20-Jähriger raste mit 120 km/h durch Baustelle auf B7!. In Poysdorf (Bezirk Mistelbach) hat am Dienstagnachmittag ein Autofahrer seinen Führerschein eingebüßt, weil er mit 120 statt der erlaubten 30 km/h einen Baustellenbereich durchfahren hatte.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 07. Dezember 2016 (12:15)
NOEN, Symbolbild
Symbolbild

Laut Landespolizeidirektion NÖ wurde zudem eine Sicherheitsleistung eingehoben. Außerdem wurde der 20-jährige Tscheche angezeigt.

Die Baustelle befindet sich auf der B7. Beamte der Polizeiinspektion Poysdorf hatten dort Lasermessungen durchgeführt. Der 20-Jährige war in Richtung Tschechien unterwegs.