A5-Unfall: Auto am Dach, Lenkerin leicht verletzt. Die Freiwilligen Feuerwehren Gaweinstal und Schrick wurden am 22. Juni um 17.56 Uhr zu einer Menschenrettung auf die A5 Richtung Wien alarmiert. Ein Auto lag neben der Nordautobahn am Fuße der Böschung am Dach.

Von Michael Pfabigan. Erstellt am 23. Juni 2019 (11:59)

"Auf Grund der Alarmierung sollte es sich um einen Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person handeln", sagt ein Feuerwehrmann: "Beim Eintreffen der Feuerwehren am Einsatzort konnte jedoch rasch Entwarnung gegeben werden, da die Fahrerin bereits von einer vorbeikommenden Rettungswagen-Mannschaft aus dem Auto befreit und erstversorgt wurde."

Da der Rettungshubschrauber C9 bereits im Anflug war und zur Landung ansetzte musste die Autobahn gesperrt werden. Aufgrund des aktuellen Reiseverkehrs kam es zu einem kurzen Stau. Nachdem der Notarzt des Rettungshubschraubers Rücksprache mit den Rotkreuz-Mannschaften gehalten hatte, flog er wieder zurück zum Stützpunkt.

Die leichtverletzte Fahrerin wurde ins Landesklinikum Mistelbach zur weiteren Untersuchungen mitgenommen.

Nachdem der Hubschrauber gestartet war, konnte die Autobahn wieder für den Verkehr einspurig freigegeben werden.

Auf Anweisung der Polizei wurde das Unfallfahrzeug geborgen, verladen und gesichert beim Feuerwehrhaus Gaweinstal abgestellt.


Nach einer Stunde konnten alle eingesetzten Einsatzkräfte wieder einrücken.