Laa: Betrüger "sammeln" für's Hilfswerk. "Eine Frechheit", findet man bei Hilfswerk Land um Laa: Unbekannte sammeln (widerrechtlich) im Namen des Hilfswerkes Spenden und ergaunern sich so ein Körberlgeld.

Von Michael Pfabigan. Erstellt am 22. Juni 2020 (15:25)
APA

"Eine Kollegin wurde am Wochenende von einem älteren Herrn angesprochen, ob wir es jetzt schon nötig hätten, betteln zu gehen", erzhählt Bianca Kober vom Hilfswerk Land um Laa: "Nach Nachfragen erzählte der Herr, dass beim Lidl Leute stehen und um Spenden für das Hilfswerk bitten wurden."  Angezogen waren seien nicht in Hilfswerk-Kleidung, hätten  aber eine Mappe bzw. ein Schild  mit Hilfswerk-Logo.

Dieser Herr hatte vier Euro im guten Glauben gespendet.

"Wir wollen klar stellen, dass dies nicht in unserem Auftrag geschah und es sich um Betrüger handelt", sagt Kober.

Die Polizei Laa wurde bereits informiert.