AHS-Direktoren kritisieren Bürokratie-Wahnsinn. In einem offenen Brief wenden sich die AHS-und BMHS-Direktoren an Unterrichtsminister Heinz Fassmann: Man habe bisher intensiv mit dem Bildungsministerium kooperiert, Expertise und Engagement eingebracht, damit die Schulen wie geplant wieder hochgefahren werden können. „Wir haben Verständnis für äußerst knappe Planungsvorgaben und nachträglich geänderte gesetzliche Vorgaben gezeigt“, sagt Mistelbachs BORG-Direktorin und Sprecherin der AHS-Direktoren Österreichs Isabella Zins: „Für uns alle ist die Krise eine noch nie dagewesene Herausforderung.“

Von Michael Pfabigan. Erstellt am 17. Mai 2020 (18:57)
AHS-Direktoren-Sprecherin und Mistelbachs BORG-Direktorin Isabella Zins fordert ein Abblasen des geplanten aufwändigen Monitorings zu den Coronamaßnahmen an den höheren Schulen.
zVg

Allerdings soll der Minister ein Monitoring stoppen, mit dem das Ministerium die gesetzten Maßnahmen pro Schule überprüfen will: „Ohne jede Vorankündigung wurden die Schulleitungen Freitagfrüh, übrigens dem Tag der Konferenzen zur Vorbereitung auf die Schulöffnung am Montag an den AHS-Langformen, aufgefordert, bis Freitag 14 Uhr (Nachfrist Montag) eine umfangreiche Abfrage auszufüllen- mit teilweise höchst sensiblen personenbezogenen Daten und das aus den letzten zwei Wochen“, ärgern sich Zins und ihre Direktorenkollegen: „Daten, die wir rückwirkend teilweise gar nicht korrekt angeben konnten.“ Gefragt wird beispielsweise die Anzahl der täglich insgesamt anwesenden, nicht nur der unterrichtenden Lehrpersonen. Künftig soll diese Rückmeldung jeden Freitag erfolgen.

„Wir haben volles Verständnis dafür, dass das Ministerium einen zeitnahen Überblick über die Infektionszahlen braucht. Doch diesen Überblick haben die Bildungsdirektionen ohnehin, da wir Direktoren zur sofortigen Meldung von Verdachtsfällen verpflichtet sind“, schüttelt Zins den Kopf angesichts dieser Datensammelwut: „Es erschließt sich uns nicht, was das Abzählen der pro Tag an der Schule An- oder Abwesenden im Fall einer Infektion bringen soll.“