Arbeitslosigkeit sinkt um 10 % im Bezirk Mistelbach. "Auch wenn das Niveau der Arbeitslosigkeit weiterhin sehr hoch ist, ist zumindest der Anstieg gestoppt", kann AMS-Bezirksgeschäftsstellenleiteirn Marianne Bauer durchschnaufen: Ende Mai ist die Arbeitslosigkeit gegenüber Ende April um 315 Personen bzw. ca. 10 Prozent zurückgegangen. "Die stärksten Rückgänge konnten wir mit minus 69 Prozent in der Beherbergung und der Gastronomie und in der Baubranche mit 88 Prozent verzeichnen“, so Bauer.

Von Michael Pfabigan. Erstellt am 02. Juni 2020 (19:13)
Symbolbild
APA (Pfarrhofer)

Derzeit gibt es im Bezirk Mistelbach 2.849 arbeitssuchende Personen, als sofort verfügbar sind 336 offene Stellen gemeldet. "Bei den Lehrstellensuchenden haben wir derzeit 28 junge Menschen vorgemerkt und nur sieben sofort verfügbare offene Lehrstellen", sagt Bauer. Die Arbeitslosenquote aus April 2020 hat in Mistelbach 9,4 Prozent  betragen, dies liegt etwas unter dem NÖ-weiten Wert von  11,5 Prozent. Bei der Zahl der unselbständig Beschäftigten ist ein minus von 3,4 Prozent  gegenüber dem Vorjahr festzustellen. 

"Das AMS Mistelbach hat weiterhin keine persönlichen Kontakte geplant, wir ersuchen daher alle Kunden, die Möglichkeit der telefonischen Erreichbarkeit, des Mail-Kontaktes oder des e-ams-Kontos zu nutzen. Wir versuchen ihre Anliegen so schnell wie möglich zu bearbeiten", appelliert Marianne Bauer: "In unserem Foyer können sie weiterhin das Selbstbedienungsangebot nutzen und sich einen Antrag auf eine Leistung holen, haben die Möglichkeit postalisch mit und zu kommunizieren, auch für die Kurzarbeit steht weiterhin eine Box bereit. Bitte vermeiden Sie persönliche Vorsprachen ohne Termin."