Schätze katalogisiert. Im Laaer Rathaus sind wertvolle historische Zeitdokumente, die bis ins 16. Jahrhundert zurückreichen, erfasst.

Von Ingrid Fröschl-Wendt. Erstellt am 01. Oktober 2014 (07:04)
NOEN, Bunzl
Die Vizebürgermeister Brigitte Ribisch und Hermann Findeis dankten Stadthistoriker Rudolf Fürnkranz und seiner Assistenz Lisa Kraus für die wertvolle Arbeit im Archiv, die historischen Schätze der Thermenstadt penibel geordnet und katalogisiert zu haben.

Der Laaer Stadthistoriker Hofrat Rudolf Fürnkranz hat in den letzten Wochen gemeinsam mit der Studentin Lisa Kraus das historische Archiv der Thermenstadt Laa geordnet und katalogisiert. So sind nun im zweiten Stock des Laaer Rathauses Ratsprotokolle, Urkunden, Innungs- und Kassabücher bis ins 16. Jahrhundert zurück erfasst. Das älteste Ratsprotokoll der Gemeinde steht aus dem Jahr 1592 zur Verfügung.

Das historisch wertvollste Dokument ist ein Libell (eine Urkunde) aus dem Jahr 1626, in dem Kaiser Ferdinand II. die Privilegien der Stadt aus dem Jahr 1277, die im 30-jährigen Krieg verloren gingen, wieder gewährt hatte. Ziel ist es, in Hinkunft die historischen Dokumente auch inhaltlich aufzuarbeiten bzw. das Archiv für wissenschaftliche Arbeiten zu öffnen.