„Diebesduo“ zu Vorwürfen: „Wir haben selber genug Eier“. Paar bestreitet, in einem Selbstbedienungs-Container nicht bezahlt zu haben.

Von Michael Pfabigan. Erstellt am 11. Juli 2019 (04:24)
Sea Wave/Shutterstock.com
Symbolbild

„Wir sind unschuldig“, sagt ein Paar, das verdächtigt wird, sich bei einem bäuerlichen Produkte-Selbstbedienungs-Container in Asparn und Neubau bedient, nicht aber bezahlt zu haben. Es hatte sich bei der Polizei gemeldet, nachdem die Staatsanwaltschaft die Veröffentlichung von Bildern in Auftrag gegeben hatte, die mutmaßliche Diebe im Container zeigten. Darauf zu sehen: das Paar, das einen Diebstahl jedoch vehement bestreitet.

Die Beweislage bezeichnet der Anwalt der beiden nach der ersten Einvernahme als dünn: Sie sollen Waren im Wert von knapp 900 Euro aus den Containern entwendet haben. Bilder, die sie beim Diebstahl zeige, gebe es nicht, ein Foto gibt es jedoch, auf dem mit Münzen gezahlt wird.

„Darf man das nicht mehr?“, fragt die Beschuldigte. Außerdem wird ihnen vorgeworfen, dass sie Joghurt und Eier mitgenommen und nicht bezahlt hätten. „Ich bin laktoseintolerant, mein Mann mag kein Joghurt und wir haben eigene Hühner, die so viele Eier legen, dass wir sie sogar verschenken“, sagt die Frau. Die Ermittlungen der Polizei in diesem Diebstahlsfall dauern an.