Drei Preise für das Schulzentrum

Erstellt am 24. Juni 2022 | 05:05
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8395800_mis25zvg_schule_asparn.jpg
Preisverleihung am Montagnachmittag: Fabienne Longo, Raphaela Mayer, Bildungsdirektor Johann Heuras, Bildungsmanagerin Brigitte Ribisch, Direktor Johann Keintzel, Stefanie Panzer, Celina Koppitz, Tristan Preimesberger, Jan Umlauf, Jonas Czink, Sabine Hösch und Sophie Stadtschnitzer.
Foto: Volksschule Asparn
Die Volks- und Mittelschule Asparn machten bei Projektwettbewerben erfolgreich mit.
Werbung

Bei Projekten rund um das 100-Jahre-Jubiläum Niederösterreichs räumen die Asparner Pflichtschulen kräftig ab: Landesweit holte sich die Schule einen zweiten Platz, bei einem weinviertelweiten Bewerb belegten die Schulen in allen drei Kategorien einen Top-Drei-Platz.

„An unserer Schule hat jede Klasse der Volks- und Mittelschule und die Förderklassen an dem Wettbewerb teilgenommen“, freut sich Direktor Johann Keintzel: „Aus den Erfahrungen rund um die Corona-Pandemie glaube ich, dass Demokratiebildung in Zukunft extrem wichtig sein wird“,

Preise gab es übrigens für die 3. Klasse Volksschule in der Kategorie Kreativität, die 1, Klasse Mittelschule gewann den Regionalpreis Kunst und die Förderklassen gewannen den Regionalpreis Kulinarik, sowie den Landespreis in Silber.

Werbung