Bernhard Wiesinger: Feinster Jazz mit Kapazundern. Bernhard Wiesinger konnte für Projekt Jazz-Größen gewinnen, Tour wurde abgesagt.

Von Michael Pfabigan. Erstellt am 26. September 2020 (04:46)
Jazzmusiker Bernhard Wiesinger nahm in New York mit Jazz-Größen seine erste CD mit Eigenkompositionen auf. Die Promotion-Tour musste wegen Corona abgesagt werden, die internationalen Reaktionen auf die CD sind ausgezeichnet.
zVg

„Die CD-Präsentationstour mit meinem internationalen Quartett musste wegen der Coronakrise abgesagt werden und wird hoffentlich im Herbst 2021 nachgeholt“, erzählt der Atzelsdorfer Bernhard Wiesinger, Jazzmusiker und Mastermind hinter dem Poysdorfer „Jazz & Wine“. Jetzt legte er sein erstes Solo-Album „Notice that moment“ vor.

„Bisher war ich mehr als Sideman bzw. Co-Produzent auf Einspielungen tätig gewesen und es war die Zeit gekommen, meine Musik unter meinen Namen zu präsentieren und somit auch ein klares künstlerisches Statement zu setzen“, sagt Wiesinger. Seine Musik in der Hauptstadt des Jazz, in New York, aufzunehmen, war ein lang gehegter Wunsch. Sich den zu erfüllen und das mit wahren Kapazundern des Jazz, ist dem Atzelsdorfer jetzt gelungen: Bill Stewart, einer der besten Jazzschlagzeuger der Welt, sagte nach einem Konzert im Porgy & Bess zu. Dass Kevin Hays und Scott Colley just an dem Tag Zeit hatten, an dem das Studio für einen Tag und elf Songs gebucht war, war immenses Glück, findet er.

„Ich hatte das Gefühl, dass die drei Musiker viel Spaß hatten, meine Kompositionen zu spielen und die Spielfreude kann man bei jedem Stück hören“, schwärmt der Weinviertler: „Manche meiner Kompositionen sind doch recht tricky und ich hatte das Gefühl, dass Bill, Kevin und Scott mit der Herausforderung in Spiellaune kamen.“

Stichwort Corona-Pause: Das Herunterfahren des Kulturlebens bedeutete für Wiesinger weniger Auftritte, zwei Tourneen, die kurzfristig abgesagt werden mussten - darunter seine zweiwöchige CD-Präsentationstour, weniger soziale Kontakte, finanzielle Einbußen bzw. eine finanzielle Abhängigkeit vom Staat.