Barockschlössl: Künstlerisch im Garten. Die Kunstarcade Mödling präsentiert ihre Werke im Barockschlössl.

Von Carmen Gmeinböck. Erstellt am 02. März 2021 (12:50)

„Es ist ein langer, harter Winter gewesen für die Künstler, der noch nicht ganz vorbei ist“, sagt Gudrun Wassermann bei der Eröffnung der Ausstellung „Der Garten - Entwürfe und Wirklichkeiten“ am 26. Februar: „Die Galerien und Museen sind wie die ersten Frühlingsboten, die da aus der Erde sprießen. Ein Zeichen dafür, dass es bald wieder üppigst blüht wie ein bunter Garten. Ich wünsche mir, dass aus der Kulturlandschaft ein großer, blühender Garten wird.“

Gerlinde Thuma, Kunsthistorikerin und Kuratorin und Obfrau der Kunstarcade Mödling sieht das ebenso: „Die Besucher der Ausstellung müssen nicht vor der Tür stehen, sondern können hereinkommen und werden in diesen großen, wunderbaren Räumen auch einige der Künstler antreffen, mit denen sie sich über ihre Kunstwerke unterhalten können. Natürlich unter Einhaltung der Abstandsregeln.“

Die Künstler hätten ein Jahr darauf gewartet, dass diese Ausstellung gezeigt werden darf. „Das Klima und die Stimmung beim Aufbauen waren geradezu euphorisch, wir sind ein sehr gutes Team“, freut sich die Kuratorin.

Worum geht es in dieser Ausstellung? Um alles rund um das Thema Garten, der in den unterschiedlichsten Techniken dargestellt wird. „Was für eine großartige Ausstellung“, freut sich Stadtkulturrat Josef Schimmer. „Ich bin froh, dass wir diese Ausstellung haben können und wir erhoffen uns für die nächsten Wochen einen ungestörten Ausstellungsbetrieb“, verkündet er optimistisch.  Man merke, wie viele außergewöhnliche Künstler es in NÖ gäbe.

Die vier Obfrauen des Kunstvereins Mistelbach leiten den Kunstverein in der aktuellen Form mittlerweile im dritten Jahr in Harmonie und arbeiten ausgezeichnet mit der Kulturabteilung der Stadtgemeinde zusammen. „Hoffentlich kommen wir zusammen im Kunstbereich gut durch diese anstrengende Zeit“, hofft Schimmer.