Gemeinde Fallbach im Radio. Radio 88,6-Moderator Mario Batka besuchte die Gemeinde Fallbach.

Von Michael Pfabigan. Update am 03. Juli 2020 (07:03)
Anton Stockhammer, Obmann-Stellvertreter Josef Schodl, Klaus Zechmeister, FF-Kommandant-Stellvertreter Johann Eder, Mario Batka, Monika und Linda Schodl und Bürgermeister Josef Kerbl vor der neu errichteten Sportkantine des USC Fallbach in Hagendorf.  
Michael Pfabigan

Radio 88,6-Moderator Mario Batka besuchte im Rahmen seiner „Örterbuchtour“ Hagendorf.

„Wir hätten heuer 50 Jahre Sportverein gefeiert, die Gemeinde feiert 50 Jahre, die FF Hagendorf 120 Jahre, 40 Jahre Musikverein und 20 Jahre Partnergemeinde Rudice“, erzählt Sportvereinsobmann-Stellvertreter Josef Schodl. Anlass genug, um den Batka mit seiner Radio-Serie „Örterbuch“ in die Gemeinde Fallbach einzuladen, fand Schodl.

„Wir haben die größte Kunstwerkdichte am Land. Wir haben sogar eine öffentliche Dusche. Das Problem ist halt, dass dich jeder sieht, wenn du duschst.“Hans Kreuz im 88,6-Interview

Eigentlich war der Besuch ja schon für März geplant, aber dann machte Corona einen Strich durch die Rechnung. Der Radioshow und den geplanten Feiern der Jubiläen in der Gemeinde. Der USC Fallbach wird am 12. September auf der sanierten Sportanlage in Hagendorf feiern, die Gemeinde überlegt noch eine Zeltlösung, die Freiwillige Feuerwehr hat bereits verschoben. Aber der Batka kam.

Allerdings unter der Woche und zu Mittag: „Da hat ja keiner bei uns Zeit“, wollte Josef Schodl auf einen anderen Termin drängen. Brachte nichts. Der Batka kam trotzdem. Und ging zu den Leuten: Im Loosdorfer Winkelauer Hof traf er Hans Kreuz, der Werbung für seine Gemeinde machte: „Wir haben die größte Kunstwerkdichte am Land“, ist er stolz: „Wir haben sogar eine öffentliche Dusche. Das Problem ist halt, dass dich jeder sieht, wenn du duschst.“ Mario Batka war begeistert: „Wenn du mein Geschichteprofessor in der Schule gewesen wärst, hätt ich mir auch was gemerkt!“ Kreuz‘ Nachsatz zu Namensgleichheit mit dem Ort zwischen St. Pölten und Melk: „Wir sind zwar das kleinere Loosdorf, aber das schönere!“

Zum Batka kam auch Bürgermeister Josef Kerbl, der mit Tuba und Tochter Bernadette für die Radioaufnahmen musikalisch den Musikverein vertrat. Er erzählte dem Radiomoderator, dass die Gemeinde Fallbach einer der schönsten Orte des Weinviertels ist und er stolz darauf sei, hier Bürgermeister zu sein. „Hagenberg und Friebritz wurden auch schon in der Vergangenheit zu den schönsten Orten gekürt.“

Zum Abschluss begab sich Mario Batka auf Klingeltour: Er läutete wahllos bei Häusern an und bat die Überraschten zum Kurzinterview.