B40 durch Ladendorf: Totalsperre für vier Monate. Bis Ende August ist die B40 durch Ladendorf wieder gesperrt. Großräumige Umleitung über B 6.

Von Michael Pfabigan. Erstellt am 04. Mai 2021 (18:07)

Die Arbeiten für die abschnittweise Neugestaltung der 3,2 Kilometer langen Ortsdurchfahrt von Ladendorf gehen in den nächsten sieben Monaten in die Endphase.

Bedingt durch die 50 Jahre alte Straßenkonstruktion entspricht die Fahrbahn der Landesstraße B 40 im Ortsgebiet von Ladendorf nicht mehr den heutigen Verkehrserfordernissen. Weiters waren die Gehwege nicht ausreichend vorhanden bzw. schon sehr schadhaft.

Aus diesen Gründen haben sich der NÖ Straßendienst und Ladendorf entschlossen - nach den Einbautenverlegungen durch die Gemeinde - die Ortsdurchfahrt neu zu gestalten. Die Arbeiten vom östlichen Ortsbeginn bis zum Bereich der Firma Rupp (Länge rund 2,6 Kilometer) wurden in den Vorjahren abschnittsweise durchgeführt.

Nun starten die Arbeiten für den fünften und letzten Abschnitt bis zum westlichen Ortsende von Ladendorf. Auf einer Gesamtlänge von rund 360 Metern wird die gesamte Straßenkonstruktion der B 40 erneuert und ein neuer Straßenbelag aufgebracht. Die Fahrbahn wird entsprechend dem heutigen Verkehrsstandard und örtlichen Verhältnissen mit einer Breite von 6,5 Metern ausgeführt. Beidseitig wird ein Gehsteig errichtet, für den ruhenden Verkehr werden Parkbuchten entlang der Fahrbahn gebaut, Grünraum soll für ein harmonisches Ortsbild sorgen. In den Untergrund lässt die Gemeinde gleich parallel zu den Arbeiten die Leerverrohrung für Glasfaser-Internet verlegen. Die Kosten des letzten Abschnittes der Ortsdurchfahrtsanierung: 480.000 Euro.

Großräumige Umleitung über die B 6

Für die Durchführung der Arbeiten ist von 3. Mai bis Ende August eine Totalsperre der Landesstraße B 40 zwischen der Firma Rupp und der Fasangasse erforderlich. Die beschilderte Umleitung erfolgt über die Landesstraßen B 6, L 35 und L 10.