Besuch der NMS Mistelbach in Carnuntum. Die Schülerinnen und Schüler der zweiten Klassen der NMS Mistelbach I tauchten ein in die Geschichte und wandelten auf den Spuren der Römer. Im Rahmen einer Exkursion erfuhren die interessierten Kinder, wie das Leben in einer typisch römischen Stadt ausgesehen hat.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 24. Mai 2019 (12:24)

Am 20. Mai war Carnuntum fest in Mistelbacher Hand! Die Schülerinnen und Schüler der 2a und 2b der NMS Mistelbach I besuchten mit den Lehreinnen Susanna Singer, Ulrike Lianos, Bettina Uhl und dem Lehrer Herbert Kalser die Römerstadt Carnuntum. Hier ist man in den Wohnzimmern der Römer zu Gast.

Usercontent, Herbert KALSER, BEd
Besonders beeindruckt waren alle vom hohen Komfort, den es zur Römerzeit bereits gab.

Vier Gebäude wurden mit viel Liebe zum Detail originalgetreu rekonstruiert. Fußbodenheizungen verwöhnen das ganze Jahr mit wohliger Wärme, in den Küchen duftet es nach frischen Kräutern und köstlichem Essen und die luxuriös ausgestatteten Wohnräume ließen die begeisterten Kinder in römische Lebenswelten eintauchen. Bei einer äußerst interessanten Führung wurden Themen wie Mode, Schönheit, Badekultur, Hygiene, Ernährung und Brauchtum altersgerecht aufbereitet.

Usercontent, Herbert KALSER, BEd
Interessantes erfuhren die Kinder vom freundlichen Guide.


Ein Höhepunkt war der Besuch in der rekonstruierten Therme, wo das kühle Wetter draußen schnell vergessen wurde. Dieser Besuch wird allen noch lange in Erinnerung bleiben und hat sicher dazu beigetragen, dass das Fach Geschichte zu einem der beliebtesten unter den Kindern zählt!