Heizöl: Verzweifelte Suche eines Hausbesitzers

Erstellt am 02. August 2022 | 20:00
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8431680_img_3403.jpg
Alfred Hiller möchte die Reserven, die im Lagerhaus vorrätig sind, gleichmäßig an alle verteilen.
Foto: privat
Manfred Halek aus Großebersdorf wollte jetzt seine Reserven auffüllen – vergeblich: Heizöl kann bis Oktober nicht geliefert werden.
Werbung

Manfred Halek aus Großebersdorf ist seit 20 Jahren Stammkunde beim Lagerhaus Korneuburg. Jeden Sommer bestellt er dort Heizöl, um seine Tanks aufzufüllen. Der Anruf beim Lagerhaus brachte diesmal aber Ernüchterung: „Mir wurde mitgeteilt, dass aufgrund der Störung bei der OMV erst im Oktober wieder eine Lieferung möglich ist.“ 

Auch die Versuche, bei anderen Anbietern in Niederösterreich Heizöl zu bestellen, blieben ohne Erfolg. Er bekam überall die gleiche Antwort: „Nicht vor Oktober!“ Ob es sich bis Oktober mit dem Heizöl ausgeht, kann der Großebersdorfer nicht einschätzen: „Ich habe natürlich Reserven, aber wenn die Heizperiode früher beginnt, könnte es knapp werden. Ich weiß nicht, was ich dann mache …“ Denn es ginge nicht nur ums Heizen, ohne Öl hätte er auch kein Warmwasser, „weil das hängt ja auch dran“.

Halek ist besorgt: „Keiner kümmert sich um die Einfamilienhausbesitzer, die mit Heizöl heizen“, klagt er, „und davon gibt es schließlich hunderttausende.“

Nachfrage ist höher als das Angebot

Alfred Hiller, Geschäftsführer im Lagerhaus Mistelbach, bestätigt die schwierige Lage: „Die OMV ist für uns die einzige Anlaufstelle in Österreich, wo man Heizöl herbekommen könne.“ Engpässe gebe es bei jeglichem sonstigen Heizmaterial: „Die Nachfrage ist im Moment höher als das Angebot. Panik und Hamsterkäufe verschärfen die Lage enorm, deshalb sollte jeder wirklich nur das einlagern, was er benötigt.“

Im Mistelbacher Lagerhaus gäbe es eine Evidenzliste, führt Hiller aus. „Sobald Heizöl wieder verfügbar ist, rufen wir die Kunden der Reihe nach an und vereinbaren mit ihnen einen Liefertermin“, so Hiller. Der Reihe nach werden die Kunden durchtelefoniert, damit sollte letzten Endes jeder versorgt sein und gut über den Winter kommen. 

Weiterlesen nach der Werbung

Frage der Woche KW31

  • Heizsaison: Macht ihr euch Sorgen?