Update am 21. Februar 2018, 08:24

von Michael Pfabigan

Lkw kippte auf Schnee-Autobahn um. Zahlreiche Staus, nachdem Autobahn bei Schrick (Bezirk Mistelbach) für die Bergung eines verunglückten Lkw komplett gesperrt werden musste.

Zu massiven Staus führte in den Morgenstunden des 20. Februars ein umgestürzter Lkw auf der A5-Richtungsfahrbahn Wien: Das Fahrzeug war hatte sich gegen 7 Uhr auf der Schneefahrbahn um 180 Grad gedreht, war mit dem Führerhaus gegen die Fahrtrichtung zu stehen gekommen und  umgekippt.

Probleme zur Unfallstelle zu gelangen, hatten die Feuerwehren Schrick und Gaweinstal und Mistelbach mit dem schweren Kran übrigens keine: „Der Unfallort war durch eine tadellose Rettungsgasse erreichbar“, sagt ein Feuerwehrmann. Der LKW Lenker und Beifahrer blieben unverletzt.

Verkehr über die B7 umgeleitet

Der Verkehr wurde einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. „Nachdem zusätzliche Streuwagen die Einsatzstelle vom Schnee befreit hatten, wurde die Autobahn für die Bergearbeiten komplett gesperrt“, sagt der Feuerwehrmann, der Stau reichte rasch bis nach die Auffahrt Schrick zurück und auch durch den großen Kreisverkehr unter der Autobahn war kaum ein Durchkommen.

Der Verkehr wurde über die B7 umgeleitet.

Nach erfolgter Bergung wurde der Abtransport der Unfallfahrzeuge durch die Abschleppunternehmen Wilding und Raupold durchgeführt.

Gegen 11 Uhr konnte die Autobahn wieder für den Verkehr freigegeben werden und die Einsatzkräfte konnten die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.