Das kaiserliche Wolkersdorf. Wolkersdorf und die Habsburger haben viele Jahre ihrer Geschichte geteilt, das ist heute zum Beispiel im Namen Kaiser Josef-Straße sichtbar.

Von Redaktion Mistelbach. Erstellt am 18. September 2020 (09:23)
Das Wolkersdorfer Schloss ist eines der Bauwerke, welche durch die Habsburger geprägt wurden.
zVg

In Bauten, Straßennamen, Gedenktafeln oder Büsten sind die Habsburger in Wolkersdorf bis heute allgegenwärtig. Nennenswert sind das Schloss, die Kirche, der Annahof oder Kaiser Josef-Straße – die Stadt und die Habsburger haben Jahrhunderte ihrer Geschichte geteilt.

Die staatlich geprüfte Fremdenführerin Elisabeth Jonasch-Preyer lädt am Sonntag (20. September) zum gemeinsamen Rundgang. Dieser empfiehlt sich auch für alteingesessene Wolkersdorferinnen und Wolkersdorfer, bietet er doch einen gänzlich neuen Blickwinkel auf die Geschichte der Stadt.

Die Dauer des Rundgangs beträgt eine Stunde, wobei der Beginn um 15 Uhr beim Schloss ist. Die Kosten betragen acht Euro und für Kinder vier Euro.