Den Markt in China erobern. Hermann Mayer von „WM hoch drei“ hat mit seinen Partnerwinzern eine Chinesische Journalisten- und Weinexpertenreise ins Weinviertel organisiert

Erstellt am 17. Juni 2014 (09:38)
NOEN, Werner Kraus


„Es ist extrem wichtig, dass die Köche, Sommeliers und Journalisten sehen und erleben, wie bei uns in Österreich in Familienbetrieben Wein gekeltert wird“, sagt Mayer.

Mit dabei war auch Cameron Jiang, der Chef von Brotzeit, einer asiatischen Kette, die deutsches und österreichischen Essen propagieren. Derzeit gibt es 20 Restaurants, davon vier in China. Bis Ende 2016 wird es 20 Restaurants in China geben. Bei Brotzeit wird der Weinviertel DAC Franz aus dem Weingut Hirtl angeboten.
Christopher Pitts ist wiederum Gewinner des „New Western Cousine Wettbewerbs“, bei dem 180 Küchenchefs sich im Segment westliche Küche maßen.

Bürgermeister Thomas Griessl hieß die Gäste herzlich willkommen. Er dankte den Winzern Rainer Schuckert und Martin Hirtl, dass durch ihre Aktivitäten Poysdorf auch in China in aller Munde ist. Sechs bekannte Journalisten von chinesisch-deutschen Medien waren ebenso mit dabei und werden über ihre Eindrücke aus Poysdorf berichten.