Drei große Highlights beim Theaterfest Niederösterreich. Asparn, Kirchstetten und Staatz bieten heuer wieder Sommerunterhaltung auf höchstem Niveau.

Erstellt am 01. Juni 2016 (05:05)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Der Filmhof Weinviertel in Asparn präsentierte sich: Manuel Witting, Christian Strasser, Michael Rosenberg, Landeshauptmann Erwin Pröll, Bernhard Lackner (Vorstandsdirektor NV), Thomas Jorda (NÖN Kulturchef).
NOEN, Erich Marschik

22 Spielorte des Theaterfestes Niederösterreich bieten von Juni bis September wieder qualitativ hochwertiges Sprech- und Musiktheater, darunter im Bezirk der Filmhof Weinviertel in Asparn, die Felsenbühne Staatz und das KlassikFestival im Schloss Kirchstetten. Im Beisein von Landeshauptmann Erwin Pröll stellte Theaterfest-Obmann Werner Auer niederösterreichs Festspielorte vor.

80 Seiten Kulturgenuss

Übrigens: Der NÖN Kultursommer 2016, der handliche Kulturguide der NÖN, liegt diese Woche der Ausgabe bei. Auf 80 Hochglanz-Seiten werden jede Menge Infos über die Sommertheater quer durch NÖ, über Ausstellungen und Museen, Konzerte, Kabarett und andere kulturelle Highlights präsentiert. Kurz und gut: Ein praktisches Nachschlagewerk für alle, die etwas erleben wollen.

Der NÖN Kulturguide kann bestellt werden unter 02742 802-1400 oder leserclub@noen.at


x
NOEN, Erich Marschik
x
NOEN, Erich Marschik