130 Jahre Feuerwehr: Pläne fürs Jubiläumsjahr

Die FF Ebersdorf will heuer die Abschnittsbewerbe und ihre Gründungsfeier ausrichten.

Erstellt am 15. Januar 2022 | 04:45
Lesezeit: 1 Min
440_0008_8263693_mis02ebersdorf_ff.jpg
Mitgliederversammlung der FF Ebersdorf: Bürgermeister Josef Tatzber, Verwalterin Erika Huber, Kassaprüfer Marcel Klampfl, Ehrenkommandant Michael Vock sen., Kommandant-Stellvertreter Thomas Bauer, Kommandant Michael Vock jun., Kassaprüferin Marina Kornek, Vize-Bürgermeister Gerhard Strasser, geschäftsführender Gemeinderat Horst Obermayer.
Foto: FF Ebersdorf

Der Dreikönigstag steht für die Mitglieder der FF Ebersdorf ganz im Zeichen der alljährlichen Mitgliederversammlung. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die Mitgliederversammlung in die Gerätehalle verlegt und fand mit Abstand, 3-G Kontrolle sowie FFP-2 Maskenpflicht statt.

Anzeige

Insgesamt war die FF im Vorjahr bei 15 Einsätzen, sechs Übungen und 259 Tätigkeiten. Im Feuerwehrdienst wurden 1.410 ehrenamtliche Stunden geleistet, berichtete Kommanant Michael Vock jun..

Anton Wetsch und Leopold Stadler wurden altersbedingt in den Reservestand überstellt. Ehrenkommandant Michael Vock sen. feierte im abgelaufenen Jahr seinen 70. Geburtstag. Das Kommando nutzte die Möglichkeit, die besten Glückwünsche symbolisch mit einem Feuerwehrgeschenk zu überbringen.

Für 2022 steht einiges auf dem Plan, so die Corona-Lage es zulässt: Renovierung der Fahrzeughalle, Restaurierung des von der Fa. Reiss angekauften Kühlwagens, Umsetzung der Alarmierung mit dem neuen Alarmierungssystem ELKOS sowie die Wieder-Abhaltung von Veranstaltungen. Die FF Ebersdorf feiert 2022 das 130-jährige Bestandsjubiläum und veranstaltet deshalb den Abschnittsleistungsbewerb 2022.