Sektdusche für das Publikum. Nass, nasser, noch nasser - außen wie innen. So könnte man die Teilnehmer beim diesjährigen Sautrogrennen bezeichnen.

Erstellt am 15. Juli 2014 (08:20)
NOEN, Susanne Bauer
48 Teams – Damen und Herren mehr oder weniger lustig verkleidet – starteten in Sautrögen in der Schwemm um sich ein Rennen zu liefern. Nicht nur, dass es fallweise regnete, nein, einige Teilnehmer kippten mit ihren Trögen um und fielen ins Wasser.



Moderator Michael Madner führte durch das Programm, motivierte die Teams und brachte die Gäste sogar dazu die Welle zu machen. Karl Ott, Andreas Sauer und Andre Bauersima waren für Musik und Zeitwertung verantwortlich. Ortsvorsteher Franz Staribacher freute sich über das wieder einmal gelungene Zwei-Tages-Fest, welches die Jugend von Eichenbrunn organisierte.

Bewertet und geehrt wurden die schnellsten Teams und die lustigsten Verkleidungen. Bürgermeister und Landtagsabgeordneter Manfred Schulz gratulierte den Teams und überreichte Pokale: kleine Plüschschweine in Sautrögen. Da die Sieger auch Sekt überreicht bekamen, so gut gelaunt waren und sich so freuten, wurden kurzerhand die Flaschen geschüttelt und die umstehenden Zuschauer erhielten eine Sektdusche.