Fassnacht in Laa. Die Gemeinderatswahlen sind zwar noch ein wenig hin, aber der Laaer Gemeinderat dachte sich wohl ein wenig darauf einschwören könne schon jetzt nicht schaden.

Erstellt am 04. März 2014 (12:47)
NOEN, Ingrid Fröschl-Wendt
SONY DSC
Denn den Einzug zur Laaer Fass-Nacht, dem traditionellen ÖVP-Ball, organisiert von den ÖVP Frauen unter Helga Thenmayer, vollzogen die ÖVP Gemeinderäte verkleidet als Nonnen und intonierten frei nach Sister Act das Gospel „I will follow him“, wobei das Ziel der Hinwendung in diesem Fall Bürgermeister MManfred Fass war. Choreographin und Gemeinderätin Helga Nadler durfte sogar ein Solo schmettern.

Bürgermeister Fass hat´s gefreut und er meinte, dass nicht nur die Darbietung, sondern auch der volle Saal beweisen, dass man auf dem richtigen Weg sei.

Publikum feierte bei Buffet, Tanz und Tombola

Eine Enttäuschung musste er allerdings den Ballgästen bereiten: Und zwar sei der angekündigte Unterhaltungsgast „der Lustige Hermann“ nicht der Vizebürgermeister Hermann Findeis, wie angeblich in Laa kolportiert, „obwohl der meistens auch sehr lustig ist“, meinte Fass. Das Publikum nahm´s gelassen und unterhielt sich trotzdem bei Buffet, Tanz und Tombola ganz ausgezeichnet.

Unter den Gästen waren unter anderem Wirtschaftskammer-Obmann Rudolf Demschner, Polizeichef Florian Landengruber, Landesgüterdirektor Josef Rosner, Landesschulinspektorin in spe und HAK Direktorin Brigitte Schuckert, Berufsschuldirektorin Ulrike Schleicher, Musikhauptschuldirektorin Monika Fröschl, Erste Bank Direktorin Birgit Kastner.