Huber ist der Beste. Der Kronberger Martin Huber holte sich bei der sogenannten Feuerwehrmatura den Landessieg.

Von Michael Pfabigan. Erstellt am 14. Mai 2015 (07:00)
NOEN, Christoph Herbst
Erfolgreichster Feuerwehrmann des Bewerbes: Dietmar Fahrafellner, Landessieger Martin Huber, Bezirkskommandant Karl Graf.
15 Feuerwehrleute aus dem Bezirk Mistelbach absolvierten nach monatelanger Vorbereitung in Wilfersdorf am vergangenen Wochenende die Prüfungen zum Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold, der sogenannten „Feuerwehrmatura“.

Zwei Top-Platzierte aus Mistelbach

Für die Feuerwehrmitglieder aus dem Bezirk Mistelbach waren diese zwei Bewerbstage äußerst erfolgreich: Mit dem Kronberger Feuerwehr-Brandmeister Martin Huber als Landessieger sowie dem Viertplatzierten Gaweinstaler Verwalter Jürgen Manschein kommen gleich zwei Top-Platzierte aus dem Bezirk Mistelbach.

Bezirksfeuerwehrkommandant und Bewerbsleiter Karl Graf zog erfreut Bilanz: „Persönlich ist es mir sehr wichtig, dass die Feuerwehrmitglieder im Ernstfall das erlernte Wissen zu 100 Prozent in die Praxis umsetzen können.“

Und weiter: „Der Bewerb um das FLA in Gold gibt den Feuerwehrmitgliedern das nötige Rüstzeug mit, um im Ernstfall die richtigen Entscheidungen als Gruppen-, Zugs- oder Feuerwehrkommandant einer Einheit zu treffen.“ Daher ist sich Bewerbsleiter Landesfeuerwehrrat Karl Graf sicher, dass das FLA in Gold für jedes Feuerwehrmitglied eine Ausbildungs-Empfehlung darstellt.