Wilhelmsdorf räumt bei Stadtwein-Auszeichnung ab. Vier Winzer wurden in den Kategorien Weißwein, Rotwein, Sekt und Frizzante ausgezeichnet.

Von Werner Kraus. Erstellt am 21. März 2020 (05:49)
Poysdorfs Stadtwein, Sekt und Frizzante wurden heuer im stillen Kämmerchen der Weinprüfstelle von Experten verkostet. Das Ergebnis kann sich aber sehen lassen.
Kraus

Stadtwein, Stadtsekt und Stadtfrizzante werden normalerweise von einer Expertenkommission vor-verkostet, um die Finalteilnehmer zu bestimmen. Diese Auswahl wird dann den Promiverkostern präsentiert, die dann ihren Favoriten wählen. Heuer wurde aus Vorsicht der zweite Teil der öffentlichen Verkostung ebenfalls in die Weinprüfstelle zu den Profis verlegt.

Stark vertreten ist dieses Jahr die Katastralgemeinde Wilhelmsdorf. „Dass bei drei von vier Produkten die Wilhelmsdorfer Winzer Sieger sind, zeigt von der großen Qualität und Breite in Sachen Wein“, betont Bürgermeister Thomas Grießl. Seniorwinzer Josef Schuckert meinte mit ein wenig Lächeln, aber voll Stolz: „Wilhelmsdorf wird immer als Vorort von Poysdorf bezeichnet, in Wirklichkeit sind wir der erste Bezirk.“

„Wilhelmsdorf wird immer als Vorort von Poysdorf bezeichnet, in Wirklichkeit sind wir der erste Bezirk.“ Josef Schuckert, Winzer

Den Weinviertel DAC Stadtwein sicherte sich in der Blindverkostung Lukas Heger. Es ist der erste Stadtwein des jungen Winzers. „Jetzt ist es ganz Meiner“, sagt er stolz. 2016 war Lukas als ganz junger Winzer mit dabei, das Weingut lief damals noch auf seinen Vater Heinz Heger. Sein Weinviertel DAC stammt aus der Ried Hofgärten in Wilhelmsdorf. Er lebt von der Mineralität und Fruchtigkeit am Gaumen. Dabei ist er „einfach trinkfreudig und animierend“, so der Stadtweinwinzer.

Den roten Stadtwein konnte sich das Wilhelmsdorfer Weingut Rainer Schuckert sichern. Mit einem Cuvée aus Blauburger und Merlot war er siegreich. Rainer Schuckert hat circa ein Viertel seiner Rebfläche mit roten Rebsorten ausgepflanzt und zählt damit zu den bedeutendsten Rotweinwinzern Poysdorfs. Das Weingut Schuckert war übrigens 2001 mit einem Grünen Veltliner Poysdorfs erster Stadtweinwinzer.

Der Stadtsekt, ein typisch Weinviertler Sektcuvée kommt aus dem Weingut Manuel Gmeinböck. Er holte sich erstmals den Sieg beim Sekt, obwohl Sekt auch in seinem Betrieb eine immer größere Bedeutung hat. Gmeinböck ist sehr stark im Export und damit wird der „Wilhelmsdorfer Stadt Champagner“ weit in die Welt hinaus getragen.

Wieder mit dabei ist das Weingut Hauser aus Poysdorf: Der Winzer hatte 2019 den Stadtwein beim Weinviertel DAC und konnte heuer mit dem Poysecco Ooh LaLa, einem Muskateller Frizzante punkten.

Bürgermeister Grießl gratulierte den vier Stadtweinwinzern recht herzlich zu Stadtwein, Sekt und Frizzante. Diese vier Produkte werden im heurigen Jahr Poysdorf als Weinstadt bei allen großen Anlässen vertreten. Stadtrat Hans Peter Vodicka meinte, dass er „voll bei den Siegern mit dabei ist“, denn er hat sein erstes Lebensjahr mit seinen Eltern im Wilhelmsdorfer Gasthaus verbracht und damit auch die Wilhelmsdorfer Staatsbürgerschaft bekommen.