Gaweinstal: Autos kollidierten auf A5. Menschenrettung auf der Nordautobahn A5 am 29. Jänner: Gegen 18.36 Uhr wurden die Feuerwehren Gaweinstal und Schrick auf die Richtungsfahrbahn Wien alarmiert: Zwei Pkws waren aus noch unbekannter Ursache zusammengestoßen. Ein Pkw stand im Straßengraben und der zweite Pkw quer auf der ersten Fahrspur.

Von Redaktion Mistelbach. Erstellt am 30. Januar 2021 (12:35)

"Zum Glück konnte der Einsatzleiter beim Eintreffen Entwarnung geben, da die beiden Fahrer bereits aus den Fahrzeugen befreit waren", berichtet ein Feuerwehrmann. Ein vorbeikommender Arzt des Landesklinikums Mistelbach leistete bereits Erste Hilfe. "Er konnte die leicht verletzte Fahrerin der gleichzeitig mit der Feuerwehr eintreffenden Notarztmannschaft übergeben", berichtet der Feuerwehrmann. Der zweite Fahrer blieb unverletzt.

Die Einsatzstelle wurde von den Feuerwehren abgesichert und der Brandschutz aufgebaut. "Da die Fahrbahnen durch den Zusammenstoß stark verschmutzt waren, musste die Autobahn kurzzeitig gesperrt werden um die herumliegenden Fahrzeugteile und das Erdreich zu entfernen", sagt der FF-Sprecher. Auf der Überholspur konnte nach kurzer Zeit der Verkehr wieder ungehindert an der Unfallstelle vorbei geleitet werden.

Die beiden Fahrzeuge wurden auf Anweisung der Polizei von der Autobahn entfernt. Die leichtverletzte Fahrerin wurde von den Sanitätern des Roten Kreuzes in das Landesklinikum Mistelbach zur Beobachtung gebracht.

Die Feuerwehr Gaweinstal wurde von der Feuerwehr Schrick, dem Roten Kreuz Mistelbach, der Autobahnpolizei Großkrut und dem Streckendienst der Bonaventura unterstützt.