Gaweinstal: Bürgermeister Schober geht mit Ende Jänner. Gaweinstals Bürgermeister Richard Schober (ÖVP) wird mit 31. Jänner, nach zwölf Jahren als Bürgermeister seine Funktion zurück legen. Der Grund: Kleinere und größere gesundheitliche Probleme, wie er auf der Homepage der Gemeinde Gaweinstal angibt.

Von Michael Pfabigan. Erstellt am 30. November 2020 (08:05)
Bürgermeister Richard Schober legt sein Amt mit 31. Jänner zurück.
Gemeinde Gaweinstal

"Das Jahr 2020, geprägt von der Corona-Pandemie, hat ebenfalls sehr stark zu meinem Entschluss beigetragen. Ich bin ein Mensch, der den persönlichen Kontakt zu den Mitmenschen sucht und schätzt sowie für eine gute Arbeit als Bürgermeister auch braucht", sagt Schober.

 Durch notwendige Maßnahmen wie Einschränken der sozialen Kontakte, Absagen von Veranstaltungen sowie Festen war ihm dies kaum mehr möglich. "Homeoffice, Videokonferenzen und Webinare sind für mich kein Ersatz des persönlichen Kontaktes und Gesprächs", sagt der Gaweinstaler Landwirt: "Trotzdem ich sehr stolz auf mich bin, wie viel ich heuer noch dazugelernt habe, stellen mich die technischen Anforderungen immer wieder vor große Herausforderungen. Mein Alter spielt in diesem Zusammenhang selbstverständlich ebenfalls eine bedeutende Rolle." Mit mittlerweile 63 Jahren zählt er doch auch zur erhöht gefährdeten Altersgruppe. "Ich sehe es daher als meine Verantwortung, die Gesundheit meiner Familie und meiner eigenen Person nicht zu gefährden", sagt der Orts-Chef, der schon im NÖN-Interview vor einem Jahr angekündigt hatte, seine Amtsperiode nicht mehr voll bis zur Wahl 2025 ausdienen zu wollen.

Über den nächsten Bürgermeister wird der Gemeinderat entscheiden, geht alles nach der geplanten Hofübergabe, so wird es die Schrickerin und Vizebürgermeisterin  Birgit Boyer sein, die als erste Frau Chefin der größten Marktgemeinde des Bezirks wird.