FF-Hauptversammlung: Gemeinsam auf die Autobahn. FF Gaweinstal arbeitet mit Nachbarn gut zusammen, auf der A 5 mit Schrick.

Von Johann Hochleithner. Erstellt am 17. Januar 2018 (05:00)
NOEN, zVg
Kommandant Wolfgang Schuppler von der FF Gaweinstal und Unterabschnittskommandant Werner Schrom mit Miriam Achter, Harald Schwab,Bianca Achter, Matthäus Plach, Martina Manschein, Jürgen Manschein und Vizebürgermeister Ferdinand Bammer beim Jahresrückblick der Freiwilligen Feuerwehr Gaweinstal.

Kommandant Wolfgang Schuppler bedankte sich bei der Jahreshauptversammlung der FF Gaweinstal im Gasthaus Schilling zuerst bei den Freiwilligen für ihre „Rund um die Uhr - Bereitschaft“. Viel konnte im Jahr 2017 von den Freiwilligen geleistet werden. So rückte die Feuerwehr zu 79 Hilfeleistungen aus.

Als besonders positiv konnte die gemeinsame Zusammenarbeit mit dem Musikverein Gaweinstal Umgebung beim jährlichen Feuerwehr- und Musikfest bewertet werden. Gerade die Zusammenarbeit mit anderen Organisationen wie Nachbarfeuerwehren, Polizei und Rettung, welche schon von Altkommandant Johann Hochleithner intensiv begonnen wurde, wurde weiter fortgeführt.

Durch die Zusammenarbeit mit der FF Schrick konnte immer wieder gezeigt werden, dass Gemeinsamkeit optimal zum Ziel führen kann. Jetzt wird auch versucht, das Problem, welches durch den neuen Einsatzplan auf der Autobahn, vorgeschrieben vom Landesfeuerwehrverband, entstanden ist, zu entschärfen.

Kleine personelle Veränderungen

Hier möchten die beiden Feuerwehren aus der Großgemeinde Gaweinstal weiter eng zusammenarbeiten und werden auch, so die Pläne durch das Landeskommando nicht gestoppt werden, gemeinsam zu Bergeeinsätzen auf die Nordautobahn A 5 alarmiert werden und ausrücken.

Personell kam es zu einer kleinen Veränderung. Zum Stellvertreter des Verwalters wurde Martina Manschein, zur Gehilfin des Verwalters Bianca Achter ernannt.