Geisterfahrer auf der S1 gestoppt. Ein Geisterfahrer ist am Dienstag auf der S1 im Weinviertel in Niederösterreich von der Polizei gestoppt worden.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 13. November 2019 (11:37)
Symbolbid
Shutterstock.com, Yevhen Prozhyrko

Der Ungar, der vor 10.30 Uhr beim Knoten Eibesbrunn (Bezirk Mistelbach) gewendet haben soll, kam im Gemeindegebiet von Großebersdorf einem Dienstfahrzeug der Autobahnpolizeiinspektion Großkrut entgegen. Nur durch ein Ausweichmanöver wurde laut Polizei eine Kollision verhindert.

Nach der Begegnung mit den Beamten wendete der 35-Jährige sein Fahrzeug und fuhr in die in die vorgeschriebene Fahrtrichtung nach Vösendorf weiter. Die Einsatzkräfte stoppten den Mann, ein Alkotest und die Kontrolle auf Suchtmittel verliefen negativ, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich am Mittwoch.

Der 35-Jährige wurde der Staatsanwaltschaft und der Bezirkshauptmannschaft Korneuburg angezeigt. Er war mit einem Wagen mit österreichischer Zulassung unterwegs, Sach- oder Personenschaden gab es keinen, hieß es in einer Aussendung.