Corona-Song als Schulprojekt. Kreativprojekt „Tante Corona“ aus Großharras wurde vom Bildungsministerium ausgezeichnet.

Von Susanne Bauer. Erstellt am 20. Februar 2021 (04:39)
Judith Feichtinger bei der Aufnahme des Songs „Tante Corona“ in ihrem Wohnzimmer-Studio.
zVg

Judith Feichtinger, Mitglied des Musikvereins Großharras, ist begeisterte Sprach- und Musiklehrerin und unterrichtet zur Zeit in einer privaten Mittelschule in Wien.

Während des ersten Homeschoolings im vergangenen Frühjahr hat sie für und mit ihren Schülern ein musikalisches Lockdown-Schulprojekt initiiert. Das Projekt fand fächerübergreifend in den Gegenständen Musikerziehung und Bildnerische Erziehung statt.

Um die Kinder für die geltenden Corona-Maßnahmen zu sensibilisieren, hat Feichtinger einen Corona-Song geschrieben, der in ihrem Wohnzimmer mit einem Freund eingesungen und mit eigenen Instrumenten (Klavier, Saxophon, Gitarre, Ukulele, Kazoo) aufgenommen wurde. Entstanden ist eine Art Bearbeitung von Wandas Song „Bologna“ in neuem Covid-19-Textgewand. Der Songtext reflektiert die Veränderungen im Alltag durch die allgegenwärtige Corona-Pandemie und ruft humorvoll zu Abstand, Vorsicht und Hygiene auf: „Tante Corona, die hat, eine globale Krise entfacht, Tante Corona, die hat, die Menschheit solidarisch gemacht, Tante Corona, die hat, unsren Alltag zum Stillstand gebracht!“

Eine Zeichnung der Schülerin Laura zum Thema Corona, welches im Youtube-Video gezeigt wird.
zVg

Die Schüler wurden ebenfalls in das Projekt voll eingebunden. Sie schickten ihrer Lehrerin vielfältige Corona-Kunstwerke zu, die von Zeichnungen und Corona-Collagen über Fotos aus dem Corona-Alltag bis hin zu Klopapiertorten reichten. Aus all diesen digitalen Dokumenten entstand während der Phase dann ohne jeden persönlichen Kontakt ein gemeinsames Song-Video. Die Freude war groß, als das Kreativprojekt „Tante Corona“ im Sommer 2020 im Rahmen des Kreativwettbewerbs „Projekt Europa“ des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung mit einer Auszeichnung und Preisgeld für die teilnehmende Schule prämiert wurde.

Nun wurde das Schulprojekt aufgrund des erneuten Lockdowns wieder aufgenommen, das Video mit zahlreichen Corona-Kunstwerken der Mittelschüler erweitert, vom Grazer Musikproduzenten Martin Knapp professionell produziert und vor Kurzem sogar beim Radiosender 88.6 im Rahmen der Sendung „Rot-Weiß-Rot“ gespielt. Wer nun neugierig geworden ist: Der Song ist auf Youtube unter https://youtu.be/5jGGYmfMDAo zu finden.