Kunstwerk aus Schaumstoff fasziniert

Künstler Josef Trattner präsentierte am Weinberg in Herrnbaumgarten seine Kunstinstallation „Kubus“ aus Schaumstoff.

Gerhard Brey Erstellt am 28. September 2021 | 12:40

Vergangenen Samstag lud der Geschäftsführer der fürstlichen Hofkellerei, Stefan Tscheppe, mit seinem Team und dem Künstler Josef Trattner zur Eröffnung der Kunstinstallation „Kubus“ auf die „Riede Karlsberg“.

Vor zahlreichen Gästen wurde das Ereignis inmitten der Weingärten bei herrlichem Wetter beeindruckend inszeniert: Künstler Trattner, welcher Mitglied der Wiener Sezession ist, beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Material Schaumstoff und den Farben des Weines. Daraus ergeben sich Projekte, die er im öffentlichen Raum realisiert. Seine Installationen laden zur Benutzung durch die Besucher ein.

Anzeige

Rahmenprogramm aus Musik und Text

Die Eröffnung begleiteten musikalisch der Tubist Johnathan „Jon“ Sass und der Londoner Aneel Soomary, der auch bei den Vereinigten Bühnen engagiert ist, sowie die Sängerin Agnes Heginger, die ihre Stärken im Jazz und der Improvisationsmusik hat.

Thomas Raab, bekannt für seine „Metzker-Roman-Serie“, steuerte philosophische Texte aus 5000-jähriger Literatur- und Kulturgeschichte, die sich mit „Innen und Außen“ beschäftigen, bei. In seiner Einleitung scherzte er, dass die Texte weder er selbst, noch das Team der Hofkellerei versteht, aber dies hoffentlich dem Publikum gelingen werde.

Dass es inmitten der fürstlichen Weingärten, bei der gut vier Stunden dauernden Session, natürlich zur Begleitung der Eröffnung, eine „Weingartenjause und die besten Tropfen aus der fürstlichen Hofkellerei gab, war selbstverständlich. Der Kubus auf der „Riede Karlsberg“ ist auch ein Geschenk des Künstlers an die Hofkellerei, mit der Auflage, dass dort künftig weiter Events rund um den „Kubus“ stattfinden. Eine weitere Session für kommendes Jahr ist bereits geplant.