Madl feierte Betriebsgebäude-Eröffnung mit großem Fest. Alexander Madl baute Werkstätte, Bürogebäude und Waschanlage an der Ortseinfahrt neu.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 13. Juni 2019 (03:40)

Die Firma Alexander Madl, Kfz- und Landmaschinen, platzte zuletzt aus allen Nähten. Der Betrieb war in den letzten Jahren so gewachsen, dass eine Erweiterung unumgänglich war. Nicht nur, dass die Straße, wo sich der alte Betrieb befand, regelmäßig so zugeparkt war, dass die Anrainer keinen Parkplatz mehr fanden, war auch die Werkstatt viel zu klein geworden.

Isabella Madl, die Gattin des Unternehmers: „Erst wurde ein geeignetes Betriebsgrundstück gesucht. Mithilfe des Bürgermeisters, der Gemeinde und dem Entgegenkommen der ehemaligen Grundstückbesitzer konnten geeignete Grundstücke an der Hauptstraße, bei der Ortseinfahrt, gefunden werden.“

Nachdem alle für den Bau notwendigen Voraussetzungen, Flächenumwidmung, und Genehmigung diverser Anschlüsse erledigt waren, konnte mit der Planung des Vorhabens begonnen werden. Im September 2018 starteten die Bauarbeiten. Als Planer und Generalunternehmer mit schlüsselfertiger Umsetzung wurde Betriebsbau Schuster beauftragt. Der Fertigstellungstermin, Juni 2019, wurde exakt eingehalten und am Freitag gab es die feierliche Eröffnung des neuen Betriebsgebäudes.

Alexander und Isabella Madl feierten das mit zahlreichen Ehrengästen, Gästen und ihren Kunden ebenso wie mit ihren Lieferanten, Partnerfirmen und mit dem neuen Kooperationspartner, der Firma Kellereitechnik Wallner aus Auersthal. Neu hinzugekommen sind auch eine vollautomatische Kfz-Waschanlage und zwei Lanzenwaschplätze.

Bürgermeister Christian Frank: „Mit dem neuen Werksgelände der Meisterwerkstatt Madl hat Herrnbaumgarten nun einen Vorzeigebetrieb vor Ort, der für eine von Landwirtschaft und Weinbau geprägte Gemeinde ein wahrer Segen ist.“
Ebenso zeigte sich Landtagspräsident Karl Wilfing von der Betriebsanlage beeindruckt und meinte, dass er in den letzten Jahren nun schon beim dritten großen Bauvorhaben in Herrnbaumgarten bei Eröffnungen dabei ist. „Das Gemeindeamt mit Kindergarten und das Gemeindegasthaus „Zum Doppeladler“ mit dem großen barrierefrei zugänglichen Veranstaltungssaal waren die würdigen Vorgänger.“ Zum Abschluss der Eröffnungsfeier segnete Pfarrer Jan das Betriebsgebäude. Hernach konnten alle Betriebsräume besichtigt werden.