Vier verschiedenen Museen öffnen wieder ihre Türen. NONSEUM, Küchenmuseum, „Vermischte Warenhandlung“ und Vinothek sind seit diesem Wochenende wieder offen.

Von Michael Pfabigan. Erstellt am 15. April 2019 (14:23)

Am Palmsonntag startet seit vielen Jahren die Museumssaison mit einem Tag der „Offenen Tür“.

 Das heißt: Kein Eintritt ist im NONSEUM, im 1. Österreichischen Küchenmuseum, für die Sonderausstellung „Altes Küchenemail“, in der „Vermischten Warenhandlung“ und in der Vinothek zu bezahlen.
Die Marktgemeinde hat das besondere Glück, dass sich alle diese sehenswerten Einrichtungen nebeneinander situiert sind und das sich dem Besucher somit eine besonders vielfältige und interessante Erlebniswelt erschließt.

Mit dem 1. Österreichischen Küchenmuseum, dem „Tante Emma-Laden“, der samt Waren im Originalzustand erhalten ist und dem NONSEUM, wo auch immer wieder Veranstaltungen der „besonderen Art“ zum oftmaligen Besuch verführen, sowie der Vinothek, hat der Weinort mit diesem Zentrum, ein touristisches Highlight.