Kulturverein „Ars Cultura“ startet durch. Der Kulturverein „Ars Cultura“ lädt Reinhard Reiskopf zu Gig.

Von Michael Pfabigan. Erstellt am 19. Mai 2019 (03:40)
zVg
Generalversammlung von „Ars Cultura“: Brigitte Koch, Lucia Mechtler, Daniela Glasl, Obmann Paul Schmid, Herbert Kandler, Waltraud Pfeiffer, Christa Rath, Romana Westermayer, Hilda Wolf, Brigitte Unger, Manuela Tanzberger, Helga Hahn, Patrick Kristof, Christopher Glasl, Jasmine Glasl, Nadja Ederer.

In der Vorwoche hielt der Hochleithner Kulturverein „Ars Cultura“ seine Generalversammlung ab und wählte nach drei Jahren den alten Vorstand um Obmann Paul Schmid erneut.

Der Verein veranstaltet jedes Jahr Traditionelles in seiner Gemeinde: den beliebten Kinderfasching und die vorweihnachtliche Ausstellung „Kunstmeile“. Jetzt will der Verein neue Wege gehen: Bei der Hauptversammlung überraschte der Vorstand mit der Ankündigung, ein Weihnachtskonzert am 13. Dezember mit „Reinhard Reiskopf & Band“ zu organisieren.

„Das Weihnachtskonzert hat sich passend terminlich so ergeben“, gesteht Obmann Paul Schmid: „Reiskopf ist ja bekannt für seine Christmas-Konzerte.“ Denn kurz vor den Festtagen füllt der Weinviertler Sänger jedes Jahr mehrmals hintereinander das Mistelbacher „Alte Depot“.

Da dies die erste größere Veranstaltung für den relativ jungen Kulturverein – er wurde 2015 offiziell gegründet – ist, wurde im Anschluss an die Generalversammlung gleich eifrig mit der detaillierten Planung dieses Events begonnen.

Wie geht es bei „Ars Cultura“ weiter? Wir werden versuchen, jetzt jedes Jahr ein Konzert mit regionalen Künstlern in unserer Gemeinde zu veranstalten“, kündigt Schmid an. Zusätzlich zu den schon traditionellen Veranstaltungen wie Kindermaskenball und Kunstmeile soll so auch verstärkt Musikalisches in der Region Hochleithen angeboten werden, sind Schmid und sein Team tatkräftig mit dem Ausbau des Kulturprogrammes beschäftigt.