Fachlich hochwertige Projekte begeisterten. Der Rotary Club Weinviertel-Marchfeld prämierte die fünf besten Abschlussarbeiten der HTL Mistelbach.

Erstellt am 23. April 2018 (14:58)

Der fachkräftigen Jury rund um Josef Larcher, Willibald Reiß, Georg Reiner, Peter Kenyeres, Gerhard Lunglmayer und Werner Seltenhammer fiel die Entscheidung alles andere als leicht: „Wir waren wirklich vom ersten Projekt an begeistert. Eigentlich sind heute alle Gewinner“, so Rotary-Mitglied Werner Seltenhammer über die fünf fachlich hochwertigen und engagierten Diplomarbeiten, die präsentiert wurden.

Die Projekte überzeugten dabei alle mit einer praxisnahen Herangehensweise - teilweise wurden sogar eigene Prototypen entwickelt, wie zum Beispiel ein Therapiegerät zur Behandlung von Lymphödemen, das von den Schülern auch gleich selbst vorgeführt wurde.