Neues Fahrzeug für FF Mistelbach. Das neue Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) der Freiwilligen Feuerwehr Mistelbach-Stadt wurde Mitte Juni offiziell in den Dienst gestellt.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 01. Juli 2020 (02:15)
Bürgermeister Erich Stubenvoll, Stadträtin Andrea Hugl, Rudol Buryan vom Autohaus Karl, FF-Kommandant Brandrat Claus Neubauer, Gemeinderat Mag. Heinrich Krickl und FF-Kommandant-Stellvertreter Abschnittsbrandinspektor Günter Bader.
Stadtgemeinde Mistelbach

Bei der Planung des Fahrzeuges wurde besonders darauf geachtet, dass mit diesem einem Fahrzeug zukünftig mehrere ältere Fahrzeuge ersetzt werden können. So wird das neue MTF nicht bloß zum Transport der Einsatzkräften zum Einsatzort verwendet. Der Feuerwehrjugend steht nun auch wieder ein modernes Fahrzeug zur Verfügung, mit dem weiterhin eine sichere Fahrt zu den Veranstaltungen, Wissenstests und Bewerben ermöglicht wird. Neben den zu erfüllenden Transportaufgaben wurde das Fahrzeug so konzipiert, dass es auch als mobile Einsatzleitung im Großschadensfall sowie zu Absicherungsmaßnahmen im Straßenverkehr herangezogen werden kann. 

Das Fahrzeug bietet acht Personen Platz, u.a. ist auch ein klappbarer Schreibtisch, mehrere Funkgeräte und Steckdosen, Ablagefächer für einsatzrelevante Unterlagen, eine 360° Umfeldbeleuchtung sowie eine Verkehrsleiteinrichtung verbaut. 

Im Zuge der Planung wurden mehrere Fahrzeuge sowie Angebote miteinander an Hand definierter Kriterien verglichen. Schlussendlich fiel die Entscheidung auf einen Ford Transit Custom des Mistelbacher Autohauses Karl. 

„Diese Anschaffung war eine Investition in die Sicherheit der Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Mistelbach, die sich Tag für Tag aufs Neue freiwillig und völlig unentgeltlich in den Dienst ihrer Nächsten stellen, wenn diese dringende Hilfe benötigen. Außerdem kann den Kindern- und Jugendlichen der Feuerwehrjugend weiterhin ein moderner und aktueller Sicherheitsstandard bei den zahlreichen Fahrten geboten werden“, freut sich FF-Kommandant Brandrat Claus Neubauer.