Großgemeinde Poysdorf feierte 50 Jahre

Erstellt am 18. Juni 2022 | 04:34
Lesezeit: 2 Min
Stadtgemeinde Poysdorf
Verdiente Vereinsfunktionäre wurden von der Stadtgemeinde Poysdorf ausgezeichnet.
Foto: Werner Kraus
Die zehn Orte der Stadtgemeinde Poysdorf präsentierten ihre Besonderheiten.
Werbung

Angeregt durch Kulturstadträtin Gudrun Sperner Habitzl fand das 50-Jahresfest für die Großgemeinde Poysdorf im Erholungszentrum statt. Am 11. und 12. Juni präsentierten sich hier alle zehn Katastralgemeinden.

Stadtpfarrer Bernd Kolo betonte beim Festgottesdienst am Sonntag, dass „wir gerade durch die große Vielfalt und die vielen Talente uns gegenseitig beschenken und bereichern.“ Der Musikverein unter der Leitung von Richard Jauk und die rhythmische Gruppe von Judith Bös gestalteten die Heilige Messe musikalisch.

Die Ortsvertreter aller zehn Orte brachten bei der Gabenbereitung ihre Spezialitäten zum Altar. Von der Marille und Kirsche, über Brot, Wein und Wildwürstel bis zum Straußenei, alles war vertreten.

Sehr vielfältig war auch dann die Kulinarik beim Fest selbst. Im Festakt ließ NÖ Landtagspräsident Karl Wilfing in einer launigen und spannenden Rede die Eigenheiten und Besonderheiten jedes Ortes Revue passieren. Unter den Gästen auch Bezirkshauptfrau Gerlinde Draxler, Dettelbachs Bürgermeister Matthias Bilek sowie Poysdorfs Altbürgermeister Karl Schlemmer und Gertrude Riegelhofer.

Auch Bürgermeister Thomas Grießl betonte, dass der Poysdorfer Weg der Gemeinsamkeit viel zum Erfolg und zum Zusammenwachsen beigetragen hat. Gemeinsam handeln und doch seine Identität pflegen und bewahren, lautete dabei immer das Motto, hob Grießl hervor.

Zum Abschluss wurden noch langjährige Feuerwehrfunktionäre und Vereinsfunktionäre mit Ehrenzeichen ausgezeichnet. Am Nachmittag ging es dann wieder mit Musik aus den zehn Orten der Großgemeinde Poysdorf beim Fest gemütlich weiter.

Weiterlesen nach der Werbung