Mistelbach: David Köppl und Pia Hofbauer qualifiziert. "Junge Menschen verstehen es sehr gut, aktuelle Themen anzusprechen und diese mit starken Argumenten und einer eindrucksvollen Rhetorik zu vermitteln“, sagt Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister.

Von Redaktion Mistelbach. Erstellt am 25. Februar 2020 (15:35)
Jugendredewettbewerb-Vorentscheid in Mistelbach: David Köppl und Pia Hofbauer.
Jugendreferat

Bei der Vorausscheidung  zum Jugendredewettbewerb für die Höheren Schulen in Mistelbach waren das  Kategorie Klassische Rede David Köppl, mit dem Thema „Bildung heute - die Geschichte der verletzten Kinder“ vom  BG Hollabrunn und in der Kategorie Spontanrede Pia Hofbauer, mit dem Themenbereich „Religion, Sekten, Weltanschauungen“ vom BORG Mistelbach.

Die optimale Präsentation von Ideen, Meinungen und vor allem der eigenen Persönlichkeit, nimmt eine immer wichtigere Rolle in unserer Gesellschaft ein. Am 21. Februar 2020 präsentierten Schülerinnen und Schüler ihr rhetorisches Geschick und ihre Überzeugungsfähigkeit beim Vorbewerb in Mistelbach im Rahmen des NÖ Jugendredewettbewerbes. Die Teilnehmer/innen überzeugten dabei mit gut vorbereiteten Inhalten, großem Engagement und rhetorischem Geschick.  

Die besten Redner/innen der Vorbewerbe werden ihre Schulen beim Landesfinale der Höheren Schulen am Montag, dem 27. April 2020, im NÖ Landhaus vertreten.