Neue Windräder als „Symbol der Energiewende“

Erstellt am 21. Mai 2022 | 04:51
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8358813_mis20mpf_windpark.jpg
Vier neue Windräder: Josef Tatzber, Alexander Hochauer, Markus Winter, Leonore Gewessler, Karl Wilfing, Thomas Grießl.
Foto: Michael Pfabigan
Die Windkraft Simonsfeld erweiterte ihren Windpark Poysdorf-Wilfersdorf um 166 Meter hohe Anlagen.
Werbung

„Jetzt, mitten in der Klima- und Energiekrise und dem Ukrainekrieg sehen wir, was es bedeutet, bei der Energie von problematischen Ländern abhängig zu sein“, sagt Windkraft Simonsfeld-Geschäftsführer Markus Winter. In der Vorwoche eröffnete die Simonsfeld die Erweiterung ihres Windparks Poysdorf-Wilfersdorf: Vier 166 Meter hohe Anlagen werden 51 Mio. kWh Strom erzeugen.

Was die Simonsfelder besonders freut: Zur Finanzierung von Windradprojekten wurde wieder ein Bürgerbeteiligungsmodell gewählt: 60 Prozent der Beteiligungen dafür kommen aus NÖ, 35 Prozent sogar aus dem Weinviertel.

Langes Warten auf Genehmigung

Was die Windparkbetreiber weniger freut, ist die lange Verfahrensdauer: „Beim ersten Windrad in diesem Windpark 2004 dauerte die Genehmigung ein Jahr“, sagt Winter. Für den aktuellen Bauteil zog sich das Verfahren sieben Jahre: „Das ist ein Wahnsinn, diese Zeit haben wir in Zukunft nicht mehr!“ Er hofft auf Änderungen in den gesetzlichen Rahmenbedingungen.

„Botschaft angekommen“, quittierte das Umweltministerin Leonore Gewessler. Für sie liegt die Zukunft der Energieversorgung in Biogas und Strom aus Wind, Wasser und Sonne: „Windräder sind das Symbol für die Energiewende“, findet sie. Die Zeit des Bremsens ist für sie vorbei.

„Das Weinviertel war immer schon ein Energieviertel“, attestiert Landtagspräsident Karl Wilfing: Früher habe man nach Öl gebohrt, jetzt werden Windkraftanlagen aufgestellt. Anfangs befürchtete man, dass die Windräder Touristen vom Besuch des Weinviertels abhalten könnten: „Wir hatten im Vorjahr 40.000 Nächtigungen in Poysdorf. Geschadet haben sie nicht“, rechnet Wilfing vor. Und vor allem bei Radfahrern sind die gut ausgebauten Wege durch die Windparks beliebt.

Wilfings Wunsch: Dass die Windräder nur dann blinken, wenn es Flugverkehr darüber gibt: „Schluss mit der Diskostimmung!“

Werbung