Alles wartet auf den Termin. Über die noch ausstehende Konstituierung in Wolkersdorf.

Von Michael Pfabigan. Erstellt am 17. April 2019 (05:00)

Bis 7. Mai kann die noch amtierende Wolkersdorfer Bürgermeisterin Anna Steindl die konstituierende Sitzung des Gemeinderates hinauszögern. Ob der neue Gemeinderat vor diesem Fristende zusammentreten wird, ist unklar. Einen Termin gebe es noch nicht, heißt es aus dem Rathaus. Dass laufende Koalitionsverhandlungen ein Grund für die Verzögerungstaktik sein könnten, dementieren die Sprecher der vier Parteien der Regenbogenkoalition, die in Summe mehr Mandate auf die (Gemeinde-)Regierungsbank bringen als die ÖVP.

Was wird sich mit der Konstituierung in Wolkersdorf ändern? Kommt die Regenbogenkoalition zustande, dann wird die ÖVP erstmals nicht mehr den Bürgermeister in der Stadt stellen. Und: Noch-Bürgermeisterin Anna Steindl hat angekündigt, nicht in Opposition zu gehen. Damit dürften auch in der ÖVP bereits personelle Rochaden anstehen. Schließlich muss sich die Partei neu aufstellen und sich für die Opposition fit machen.