Verschmelzung wird spannend. Über Veronika Schreder als Winzerschuldirektorin.

Von Michael Pfabigan. Erstellt am 16. September 2020 (05:10)

Die männerdominierte Landwirtschaftliche Fachschule Mistelbach ist nach 130 Jahren erstmals unter weiblicher Führung: Veronika Schreder, seit 25 Jahren Lehrerin an der Schule, ist neue Direktorin.

Dass sie sich gegen ihre Männer durchsetzen kann, daran braucht man nicht zweifeln, immerhin war sie jahrelang einzige weibliche Lehrkraft in einer Schule mit noch heute nahezu männlichen Schülern und Lehrern.

Spannend wird es ab 2022, wenn die männerdominierte Fachschule Mistelbach mit der frauendominierten, nahezu gleich großen Fachschule Poysdorf verschmolzen wird.

Denn neben den unterschiedlichen Umgangskulturen zwischen Lehrern und Schülern – Poysdorf gilt als strenger als Mistelbach – muss der Standort Mistelbach auch baulich angepasst werden. Das bedeutet Baustelle am Schulgelände für einige Jahre bei laufendem Betrieb. Die Herausforderung wird sein, da die nötige Ruhe zu bewahren.