Mit diesem Biss ist alles möglich. Über Leichtathletik Top-Talent Andreas Wolf.

Von Peter Sonnenberg. Erstellt am 24. Februar 2021 (00:02)

Der Wolf hat „zugebissen“. Die Rede ist vom Wolkersdorfer Leichtathletik Top-Talent Andreas Wolf. Über die 400 Meter holte er bei den Hallen-Staatsmeisterschaften in Linz mit Bronze seine erste Medaille in der allgemeinen Klasse. Auch wenn der 18-Jährige davon spricht, dass ihm die Nachwuchstitel und Limits für internationale Großereignisse mehr bedeutet, ist dieser Erfolg ein ordentlicher Schritt nach oben auf der Karriereleiter.

Ein Schritt, der sich in den letzten Monaten und Wochen schon angedeutet hat. Seitdem der Weinviertler beim Heeressport ist, kann er sich vollkommen auf die sportliche Karriere konzentrieren. Bereits bei den ersten Meetings 2021 stellte er reihenweise neue Bestmarken auf und bewies, dass er durchaus Potenzial für mehr hat. Auch weil es nicht an Ehrgeiz fehlt.

Und genau diesen Biss wird Wolf auch brauchen, wenn er in den nächsten Monaten weiter Step by Step der österreichischen Elite näherkommt. Auch in seiner Paradedisziplin, der 400m-Hürden. Denn eines ist nach der Bronzenen von Linz sicher: Der Wolf hat noch lange nicht ausgeheult.