Da ist Spannung wieder garantiert. Über den Titelkampf in der 2. Klasse Weinviertel Nord.

Von Dominik Siml. Erstellt am 13. November 2019 (02:58)

Die 2. Klasse Weinviertel Nord hielt das, was sich viele Verfolger am Anfang der Saison von ihr versprachen – ein spannendes Rennen um die Spitzenplätze. Waren es im Vorjahr noch Wetzelsdorf, Poysbrunn und Fallbach, die sich den Titel ausmachten, so sind es nach diesem Herbst wieder drei Teams, die ganz vorne mitmischen. Mit 32 bzw. jeweils 31 Punkten aus 13 Spielen sind die USG Altruppersdorf/Kleinhadersdorf, Fallbach und Hausbrunn mittendrin statt nur dabei. Hanfthal ist als Vierter zwar die Überraschung der Liga, jedoch vom Spitzentrio schon zu weit weg.

Für das Frühjahr heißt das wie schon in der abgelaufenen Saison: Es könnte spannender nicht sein. 2018/19 leisteten sich alle Titelkandidaten mehrere Umfaller, gegen Ende sah alles nach Wetzelsdorf aus, Poysbrunn kam aber noch einmal heran und stieg schlussendlich auf. In dieser Spielzeit hat die USG als Tabellenführer die besten Karten, das Transferprogramm im Winter könnte allerdings eine entscheidende Rolle spielen und somit die drittplatzierten Hausbrunner nach vorne spülen. Sollte das nicht so eintreten und sich die Tabelle kaum verändern, könnten wir am letzten Spieltag – wie im Vorjahr – wieder ein direktes Duell um den Titel haben.