Frisches Blut

Erstellt am 22. Juni 2022 | 02:45
Lesezeit: 2 Min
über die Transfers von Wolkersdorf und Mistelbach

Die beiden bezirkshöchsten Vereine aus Wolkersdorf und Mistelbach verlieren für die kommende Spielzeit – teils gewollt, teils ungewollt – viel Qualität. Alleine die Abgänge der beiden Kapitäne schmerzen, dazu kommen bei beiden Klubs noch andere Leistungsträger.

Dennoch muss man vor den Sportleitern – Wolfgang Jaich aufseiten der Wolkersdorfer und Hannes Stangl aufseiten der Mistelbacher – den Hut ziehen. Ihnen ist es gelungen, starke Spieler aus höheren Ligen an Land zu ziehen. Mit Stanic und Rajdl holte der SCW genauso zwei Unterschiedsspieler zum Verein, wie das der FCM mit Dilic und Graf tat.

Betrachtet man die gesamte 2. Landesliga Ost, wird das wohl auch nötig sein, um im gesichterten Mittelfeld zu landen. Denn die anderen Vereine – Stichwort Stockerau, Bisamberg oder Korneuburg – rüsten auch schon wieder fleißig auf. Nur dort ist das bestehende Material noch höher einzuschätzen.