Gestatten, wir sind die Leitners. David Aichinger über eine sportliche Vorzeigefamilie aus dem Bezirk.

Von David Aichinger. Erstellt am 28. Dezember 2018 (02:24)

Der gebürtige Laaer Franz Leitner hat sein nächstes Ziel im Auge: Der 45-Jährige möchte im September an der 70.3-Triathlon-WM in Frankreich teilnehmen. Ein hohes Ziel, das man dem ehrgeizigen Athleten aber durchaus zutrauen kann. Gestartet als Läufer, entdeckte er später die Liebe zum Triathlon und wurde dort einer der Besten Niederösterreichs, er war sogar in Hawaii am Start.

Besonders ist am sportlichen Weinviertler aber vor allem, dass er kein Einzelkämpfer ist – in der Familie gibt es reichlich Unterstützung. Ehefrau Petra ist auch Mitglied im LAC Harlekin, wenn auch eher im Bereich Hobbylaufen. Und Tochter Lena war im Schlepptau der Eltern von klein auf dabei, auch sie ist mittlerweile dem Triathlon verfallen.

Ein Trio zum Nacheifern? Auf jeden Fall! Gerade kurz vor Jahreswechsel, wo es gewöhnlich viele gute Vorsätze gibt – auch sportlicher Natur. Dabei muss keiner Nizza oder Hawaii anstreben. Sich sportlich zu betätigen, und sei es eine kleine Runde um den Häuserblock, ist schon viel wert. Helfen kann da der erwähnte familiäre Aspekt. Alleine ist es schwer, sich bei Minusgraden aus der warmen Stube auf die kalte Straße zu bewegen. Gemeinsam mit dem Mann, der Frau, dem Sohn, der Tochter, dem Freund, der Freundin, dem Vater, der Mutter oder wer Ihnen sonst noch so aller einfällt, ist es leichter, den inneren Schweinehund zu besiegen.