Junge Talente im Schloss Loosdorf. Im August wird es drei Auftritte für Fans klassischer Musik geben.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 31. Juli 2020 (04:27)
Verena Piatti freut sich bereitsauf die Konzerte im schlosseigenen Saal.
zVg

Seit fast 30 Jahren organisiert Verena Piatti im schlosseigenen Konzertsaal verschiedene Konzerte mit Musikstudenten. Sie bietet den jungen Menschen damit die Möglichkeit, vor einem musikbegeisterten Publikum zu spielen.

Unterstützt wird sie dabei seit 2008 von Reinhard Latzko, Professor für Cello an der Musikuniversität Wien. Er sucht die Künstler und deren Lehrer aus und stellt das abwechslungsreiche Programm zusammen.

Jährlich werden drei Konzerte im Frühjahr in Loosdorf organisiert – heuer finden diese Konzerte erst im Sommer statt und aufgrund der Situation natürlich mit weniger Publikum.

„Die Konzerte dienen zur Unterstützung der Musiker und heuer bestreitet Reinhard Latzko ausnahmsweise und zum ersten Mal selber ein Konzert“, darauf freut sich Verena Piatti besonders.

Das erste Konzert findet am Samstag, 8. August, mit Mocatheca statt. Gespielt werden Eigenkompositionen und Werke junger aufstrebender Komponistinnen, klassische Neuinterpretationen und Klezmerklänge.

Am 15.8. steht um 19.30 Uhr 250 Jahre Beethoven auf dem Programm. Dieser Abend ist schon ausverkauft. Den letzten Abend gestaltet am 20.8. Reinhard Latzko am Violoncello mit Vanessa Latzko auf der Flöte.