Mistelbach: Mehr Sicherheit am E-Bike. Ein besonderes Zeichen in Sachen Verkehrssicherheit setzten am Dienstag, dem 29. September, der Mobilitätsclub ÖAMTC und die Stadtgemeinde Mistelbach in Form einer gemeinsamen Kooperation. Am abgesperrten Parkplatz neben der Mistelbacher Sporthalle fand für insgesamt neun Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein kostenloser E-Bike-Kurs mit der geschulten ÖAMTC-Trainerin Daniela Lodahl statt.

Von Redaktion Mistelbach. Erstellt am 29. September 2020 (16:11)
Theresia Zawrel, Johann Bruckner, Renate Biswanger, Barbara Haberfellner, Hermine Hofbauer, Stadtrat Florian Ladengruber, Daniela Lodahl, Maria Schaden, Erwin Schreiber und Ernestine Wiesner.
Stadtgemeinde Mistelbach

Das Angebot dauerte drei Stunden und richtete sich an alle Einsteiger, Umsteiger und Wiedereinsteiger.

Aufgrund des immer größer werdenden Booms an Elektrofahrrädern und des damit verbundenen Anstiegs an Unfällen galt es, die Teilnehmer besser mit dem E-Bike vertraut zu machen. Am Programm standen einerseits Begriffserklärungen, Informationen und Theorie, andererseits fahrtechnische Aspekte wie Bremsen, Engstellen, Langsam fahren und Kurventechnik. „Es ist eine begrüßenswerte Idee, auch aus Sicht der Polizei Mistelbach, dass die Stadtgemeinde in Kooperation mit dem ÖAMTC ein derartige Fahrsicherheitstraining mit E-Bikes anbietet und sich so viele Interessenten bereit erklärt haben, daran teilzunehmen“, dankte Sicherheitsstadtrat Florian Ladengruber in Vertretung der Stadtgemeinde Mistelbach. 

Elektrofahrräder werden in Österreich immer beliebter. Seit 2008 ist der Anteil von E-Bikes an allen verkauften Fahrrädern von einem Prozent auf rund 33 Prozent angestiegen. 2018 wurden rund 457.000 Fahrräder an den österreichischen Sporthandel sowie den Fahrrad-Fachhandel verkauft, 150.000 davon waren E-Bikes.

Der Boom bei Elektrofahrrädern in Österreich spiegelt sich allerdings auch in der Unfallstatistik wider. Im vergangenen Jahr verunglückten 32 Radfahrer im Straßenverkehr tödlich. Besonders auffällig war hier, dass neun der 32 tödlich Verunglückten auf einem E-Bike unterwegs waren.

Nicht zuletzt deshalb setzen sich der Mobilitätsclub und die Stadtgemeinde Mistelbach zum Ziel, die individuelle Mobilität und Sicherheit in Form von kostenlosen E-Bike-Kursen zu fordern und fördern.