Laa an der Thaya

Erstellt am 27. Dezember 2016, 09:05

von Ingrid Fröschl-Wendt

Adventmarkt Weinstein. Eigentlich ist der kleine Moritz Steindorfer daran schuld, oder seine Cousine. Denn gemeinsam mit deren Lehrerinnen versuchte Weinstein-Besitzer und Vater Jürgen Steindorfer vor drei Jahren mithilfe der der Schulkollegen der Jugendlichen eine Benefizveranstaltung aufzuziehen.

Die Schüler sangen im historischen Festsaal des alten Rathauses oberhalb des Lokals, das Weinstein schenkte aus, der Reingewinn ging an den Sterntaler Hof, einem Kinderhospitz mit Pferdetherapie.

Heuer im dritten Jahr war es kontinuierlich gewachsen und am letzten Adventsonntag der Anziehungspunkt in der Stadt. Mittlerweile machten nämlich drei Klassen mit, ein mal Volksschule, zwei mal Musikhauptschule, im Hof des Weinstein wird Glühwein ausgeschenkt und die Rolandgasse war  voll mit Verkaufsständen voll originellen Handarbeiten oder Lebensmittel. Auch die  angrenzenden Geschäfte, also der Weltladen und der Bauernmarkt hatten geöffnet und die Krippenausstellung im Südmährermuseum, im zweiten Stock des alten Rathauses bot eine zusätzliche  Sehenswürdigkeit.

Der Laaer Stadtplatz war zugeparkt, die Leute drängten sich, alles für einen guten Zweck, denn aller Reingewinn war wiederum für den Sterntalerhof vorgesehen. Für die Lehrer war es eine Selbstverständlichkeit, bei diesem Projekt mitzuhelfen. „Es ist sehr wichtig, das unsere Kinder, denen es so gut geht, mithelfen, diese Kinder zu unterstüzten. „ sagt Birgit Weiler von der Musikhauptschule.

Bei all dem Zuspruch war es kein Wunder, dass nach der Abrechnung  ein sensationelles Ergebnis errechnet werden konnte: „Die Summe aus allen Spendenboxen sowie der Reinerlös aus dem Verkauf von Glühwein, Punsch und Kaffee und Kuchen - und das alles von einem Nachmittag sind 2.700 Euro, jubelt Organisator Jürgen Steindorfer. Das alles wird nun dem Sterntalerhof überwiesen. Und er fügt hinzu: “Es macht uns  sehr stolz, dass wir in Laa so viel bewegen können.“