Ansturm auf Wahlarzt: Zelt vor der Ordination. Gerd Blauensteiner ist letzter Allgemeinmediziner in der Thermenstadt Laa.

Von Michael Pfabigan. Erstellt am 19. November 2020 (04:14)
Bürgermeisterin Brigitte Ribisch vor dem erweiterten Wartebereich vor der Wahlarztpraxis von Gerd Blauensteiner.
Stadtgemeinde Laa

Laa hat keinen Allgemeinmediziner mit Kassenvertrag in der Stadt. Das führt dazu, dass die Patienten, wollen sie nicht in andere Gemeinden ausweichen, sich bei Wahlarzt Gerd Blauensteiner einfinden.

Der kann sich des Ansturms kaum erwehren. Um die Sicherheitsabstände zwischen den einzelnen Patienten gewährleisten zu können und Kontakte während des Wartens zu vermeiden, wurde jetzt vor dem Eingang der Ordination in der Hauptstraße mit einem großen Partyzelt der Wartebereich vergrößert. „Das Zelt soll die Patienten vor Wind und Nässe schützen und wurde von der Stadtgemeinde zur Verfügung gestellt“, sagt Bürgermeisterin Brigitte Ribisch (ÖVP). Denn auch wenn es keine Kassenärzte in der Stadt gäbe, leistet Wahlarzt Gerd Blauensteiner wichtige und wertvolle Arbeit an der Gesundheit der Laaer.

Das Ausweichen zu Kassenärzten in der Region sei zwar eine Option, weiß die Bürgermeisterin, für manche problematisch sei aber, dass man dafür ein Auto brauche. Und vielen fiele es nicht einfach, gerade jetzt in der Coronakrise, den Arzt zu wechseln - immerhin seien Artzangelegenheiten eine Vertrauensfrage. Blauensteiner hat hier den Vorteil, dass er früher einmal einen Kassenvertrag in der Stadt hatte, den er aber zurückgelegt hatte.

Die Kassenstelle eines Allgemeinmediziners ist seit 1. Oktober vakant, von der Ärztekammer ausgeschrieben ist sie schon länger, das Interesse ist gering.