Mailberger Arzt öffnet Ordination. Allgemeinmediziner Yahya Eshjarian-Alvandi errichtet Zweit-Kassenordination in Laa.

Von Michael Pfabigan. Erstellt am 17. Februar 2021 (05:10)
Bürgermeisterin Brigitte Ribisch freut sich darauf, den neuen Kassenarzt bald in der Ordination im Haus Stoiber vorstellen zu können. Die Ordination soll dann Ende Februar ihren Betrieb aufnehmen.
 
 Stadtgemeinde Laa/Ulrike Mattes 

„Wie von mir versprochen, haben wir in Laa nun einen fixen Kassenarzt“, ist Bürgermeisterin Ribisch erfreut. Dieser Arzt betreibt seit Jahren schon erfolgreich eine Kassenarztpraxis. Und sein Vertrag für Laa mit der ÖGK ist auch fixiert.

Die neue Ordination im Haus Stoiber am Laaer Stadtplatz ist fast fertig eingerichtet, die letzten medizinischen Geräte werden noch angeliefert. Bis Ende Februar wird die neue Ordination starten.

„Der fixe Kassenarzt ist der erste Meilenstein in einer flächendeckenden Gesundheitsversorgung in der Stadtgemeinde Laa mit Allgemeinmedizinern“, erklärt Bürgermeisterin Ribisch. Wer der Arzt ist, will die Bürgermeisterin noch nicht verraten, Details werde es am 23. Februar geben. Denn noch ist der entsprechende Beschluss der Ärztekammer NÖ ausständig, sagt Gesundheitsstadtrat Christian Nikodym (ULLAA): „Jeder Mediziner, der in Laa praktizieren möchte, ist in so schwierigen Zeiten wie ein Lotto-Sechser“, findet Nikodym.

Ein Vorgehen, das die Opposition von proLAA ärgert: „Der Mailberger Kassenarzt Yahya Eshjarian-Alvandi wird eine sogenannte „Zweit-Kassenordination“ eröffnen. Das haben wir am 12. Februar auf der Website der NÖ Ärztekammer entdeckt“, sagt proLAA-Frontfrau Isabella Zins. Hauptordination soll weiter Mailberg bleiben.

Yahya Eshjarian-Alvandi bestätigte am Montag sein Interesse am Standort Laa, bevor er aber Konkretes sagt, will er die offenen Beschlüsse abwarten.