16.100 Euro für Vierbeiner in Not gesammelt. Veterinär Anja und Energetiker Norbert Karl sammelten für Hunde in Rumänien.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 17. April 2019 (04:55)

Beeindruckende 16.100 Euro sammelten die Laaer Tierärztin Anja und ihr Gatte und Energetiker Norbert Karl für ihr Rumänienprojekt. Am 10. April schnappten sich die beiden ein Wohnmobil und fuhren nach Rumänien, um die Spenden persönlich an die Empfänger zu übergeben.

Warum Rumänien? „Dieses Land verlangt dringend unsere Zuwendung, den Streunerhunden und auch den Menschen, die sich um sie kümmern, soll geholfen werden“, sagt Norbert Karl. Für ihr Projekt „Hoffnung“ bekamen sie von der Bezirkshauptmannschaft die Erlaubnis, in ihrer Ordination zu sammeln. „Wir durften quasi ein Glas aufstellen und nicht außerhalb der Ordination sammeln“, sagt Karl. Entsprechend groß ist die Freude, dass eine derart große Summe zusammenkam.

Die Karls borgten sich ein Wohnmobil aus und fuhren diese Woche nach Rumänien, in eine der ärmsten Gegenden Europas, und brachten Hilfe dort hin, wo sie gebraucht wird. „Wir machten das so wie der Wiener Suppenbus, der fährt auch direkt zu den Hungrigen“, schildert Norbert Karl. Motiviert vom Erfolg der Sammelaktion überlegen sie, die Spendenaktion im kommenden Jahr noch größer aufzuziehen.