Laa: Spielplatz Lange Gasse wieder frei. Bis zu zwei Meter tief sei an zehn Stellen am Spielplatz Lange Gasse von einer Fachfirma gebohrt worden, berichtete Umweltgemeinderätin Isabella Zins (proLAA) über die Suche nach mutmaßlichen Resten einer wilden Mülldeponie am Gelände. Dann habe die Firma weitere fünf Bohrungen angeregt, die Ergebnisse davon lägen noch nicht vor.

Von Michael Pfabigan. Erstellt am 07. Oktober 2019 (15:22)
Michael Pfabigan
Der Spielplatz Lange Gasse wird, da keine akute Gefahr gegeben ist, wieder für die Benützung freigegeben.

Letzteres bestätigte auch Bürgermeisterin Brigitte Ribisch (ÖVP). Gebohrt sei jeweils bis zur Muttererde, darunter seien keine Ablagerungen zu erwarten. Aber: „Es gibt keine aktuellen Gefährdungen, deswegen wurde die Sperre des Spielplatzes aufgehoben.“ 

Die geplante Umwidmung des Spielplatzes in Bauland wurde vorerst aus dem geplanten Umwidmungskonvolut genommen. Denn eigentlich hätten am, nach Ansicht der Stadtregierung wenig genutzten, Spielplatz, Bauplätze entstehen sollen. Die Pläne wurden gestoppt, nachdem FPÖ-Gemeinderäte eine mutmaßliche wilde Deponie unter dem Spielplatz aufs Tapet brachte. Bürgermeisterin Brigitte Ribisch stoppte daraufhin alle Planungen und engagierte eine Fachfirma für entsprechende Bodenuntersuchungen.